Konkreter Ablauf eines Naturcoachings

Kurz und knapp ein Naturcoaching-Ablauf:

0 - Kennenlernen vorab (telefonisch oder persönlich) und Terminvereinbarung

1 - In der Natur ankommen
2 - Problem auf den Punkt bringen
3 - Heutiges Wunschergebnis auf den Punkt bringen
4 - Passende Intervention(en)/Übung(en)
5 - verbindliche Vereinbarung zur konkreten Umsetzung

6 - Umsetzungstelefonat

Beispielhafter Lebensweg mit Coaching-Begleitung

Ich lade Sie ein, mit mir eine Abenteuerreise zu erleben. Alles was Sie mitbringen sollten, ist Neugier und Offenheit. Ich halte für Sie eine gut sortierte Kiste mit Reiseausrüstung und –proviant bereit. Ob und was Sie davon aussuchen und nutzen, entscheiden alleine Sie! Ich werde Sie immer in Ihrer Eigenverantwortung lassen.

Sie bestimmen, welcher Weg Teil Ihres Lebensweges wird und auf welcher Etappe ich Sie begleiten darf. Ich werde lediglich Angebote machen. So gehen wir ein Stück des Weges gemeinsam und Sie dürfen aus meinem Angebot wählen, was für Sie hilfreich ist.

Streifen Sie einfach durch die folgenden Stationen!


Wege fordern Bewegung, machen uns Beine, sind ausgetreten oder neu. Sie führen uns zu vertrauten Plätzen oder ins Ungewisse, sie machen Hoffnung, bergen Spannung. Wege verzweigen sich in Auswege, Umwege, Irrwege, gerade oder verschlungene Wege. Am Ziel jedoch solltest du sagen können: I did it my way!


Station 1 - Begegnung

Wir unterhalten uns auf Augenhöhe. Wir sind beide in erster Hinsicht Mensch – einer von ca. 8 Mrd. auf der Erde, jeder einzelne davon ein wertvolles Unikat! Zwischen uns darf Wärme und Vertrauen entstehen. Jeder darf so sein, sich so zeigen, wie er ist.

In der Begegnung mit anderen Menschen lernen wir immer – beide!

Und in unserem Fall tragen die Natur (auf vielfältige Weise) und ich (durch meine Lebenserfahrung und Methodenkompetenz) außerdem etwas zu Ihrer "inneren Reiseausrüstung" bei, wobei Sie immer selbst entscheiden, was davon Sie für sich wählen.


Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen,
die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt

Station 2 - Reisegepäck

Wir betrachten gemeinsam Ihr Reisegepäck. Rucksack, Tasche, Koffer oder doch nur eine Bauchtasche? Ist wirklich alles nötig? Was erschwert unnötig? Was fehlt? Gibt es vielleicht noch Fächer, die bisher noch gar nicht gesehen wurden? Wo kommt dann deren Inhalt her?

Übertragen auf Ihr Leben geht es hier um die Frage „Was schleppe ich mit mir herum, was unnötig erschwert?“ oder kurz „Wer bin ich?“.

Dabei geht es um vielfältige Aspekte: Denkmuster, Wahrnehmungsfilter, Überzeugungen, Ängste, Glaubenssätze usw. Verschiedene Übungen und die richtigen Fragen machen Ihnen klarer, warum manches sich so darstellt bzw. immer wieder auf die eine oder andere Weise geschieht.


Man hilft den Menschen nicht,
wenn man für sie tut,
was sie selbst tun können.

Abraham Lincoln

Station 3 – Klarheit

Wir betrachten Ihre möglichen Wege. Die Natur und ich unterstützen Sie dabei, Ihren persönlichen Weg zu finden – den Weg, der es Ihnen am besten ermöglicht, Ihr volles Potenzial zu entfalten; Ihre Stärken zu sehen und optimal einzusetzen.

Hier geht es z. B. um die Fragen „Wer will ich sein?“, „Wo sind die Abweichungen zwischen Ist und Wunsch?“, „Welche Träume wollen noch gelebt werden?“, "Wie kann ich die anstehende Entscheidung treffen?" usw.

Neue Blickwinkel machen Ihnen klarer, was Ihnen wichtig ist. Ihr Bild davon, was Sie eigentlich ausmacht, warum Sie eine Bereicherung für die Welt sind, und wie es weitergehen soll, wird immer klarer.


Stehen bleiben und zurückblicken ist einer der Wege,
einen Fortschritt zu machen.

Marc Robinson

Station 4 – Hürden meistern

Wir betrachten gemeinsam die Hürden auf Ihrem Weg, also was Sie daran hindert, Ihren Träumen und Sehnsüchten Raum zu geben. Ich biete Ihnen einfach zu handhabende Werkzeuge als Hilfe zur Selbsthilfe an.

Die Natur bietet uns unzählige Angebote, die Ihnen helfen, Ihren Körper, Ihre Gefühle und Ihre Gedanken bewusster wahrzunehmen sowie die Zusammenhänge zwischen ihnen zu erkennen. Kleine, einfache Übungen im Alltag können Ihnen helfen, vom unbewussten Tun ins bewusste Sein zu kommen. Und von dort aus lebt es sich wesentlich angenehmer und freudvoller - so zumindest meine Erfahrung!


Man muss durch schlechte Erfahrungen hindurchgehen
und nicht drumherum.

Liza Minnelli

Station 5 – Neue Türen öffnen

Wir suchen gemeinsam den Schlüssel für verschlossene Wege. Denn meist sind die gut gesicherten oder versteckten Wege die wunderbarsten und schönsten, wenn wir erst die Hürde(n) überwunden haben.

Die Teile von uns, die wir ausschließen und verdrängen, machen ununterbrochen auf sich aufmerksam. Durch unsere Ablehnung und unseren Widerstand erhalten diese ungeliebten Teile von uns permanente Aufmerksamkeit. Somit geben wir Ihnen Macht über uns.

Der Schlüssel zum „Knacken“ der Hürde ist das bejahende Fühlen all unserer Gefühle. Damit erlangen wir unsere Macht zurück und können nun bewusst neue Wege gehen.


Schau nicht zu lange auf eine Tür,
die sich geschlossen hat,
denn sonst bemerkst du vielleicht nicht,
wenn sich eine neue öffnet.

Station 6 - Leichtigkeit

Ich nehme Sie ein Stückchen mit, damit es für Sie einfacher ist auf dieser Etappe. Und der Weg zu mehr Klarheit und Bewusstheit darf doch auch leichter sein und schneller gehen, oder?

Ich erfinde das Rad nicht neu; erzähle Ihnen vielleicht nicht mal viel Neues. Aber ich eröffne Ihnen den Raum für neue Sichtweisen und unterstütze Sie beim Gehen neuer Wege. Oft benötigen wir einfach einen neuen Blickwinkel auf unsere Themen oder Impulse zum neu denken.

Meine Erfahrungen haben gezeigt: Auch ein vermeintliches „Riesenproblem“ benötigt nicht immer eine „Riesenlösung“, die lange dauert! Bei mir war es manchmal ein einziger Satz, der alles änderte.


Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf
– es kommt nur auf die Entfernung an.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach


Lassen Sie sich doch ganz einfach jetzt von der Leichtigkeit dieses Songs und seines Textes anstecken und inspirieren. Zurücklehnen und genießen! (externer Link)

If you want to sing out - sing out!
And if you want to be free - be free!
'Cause there's a million ways to be,
... you know that there are!

Cat Stevens


Wenn du laut singen willst - dann sing los!
Wenn du frei sein wilst - dann sei's doch!
Denn es gibt doch eine Million Art und Weisen zu leben,
und du weisst, dass es so ist!

Station 7 – Inneres Strahlen

Wohin Sie weitergehen bestimmen nur Sie! Ausgestattet mit der für Sie optimalen Ausrüstung und der idealen Verpflegung ziehen Sie ohne mich gen Horizont. Sie nehmen sich mehr und mehr so an, wie Sie sind und fühlen sich dadurch freier und leichter und wissen genau, dass Sie alle notwendigen Mittel haben, um Ihr Leben zu gestalten. Meine Unterstützung benötigen Sie nicht mehr, um selbstbewusst und voller Lebensfreude Ihren Weg zu gehen.

Dies alles erlaubt Ihnen z. B. eine neue Qualität von Liebe zu anderen Menschen zu spüren und zu leben. SIE sind bei sich angekommen, sind authentisch. SIE haben eine neue Lebensqualität erschaffen. SIE STRAHLEN!


Wenn wir unser eigenes Licht scheinen lassen,
geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis
dasselbe zu tun.

Marianne Williamson/Nelson Mandela